Herzlich Willkommen im Info- und Download Bereich rund um den Weltgebetstag für verfolgte Christen.

Wenn wir mit den Geschichten und Schicksalen von Menschen konfrontiert werden, die für ihren christlichen Glauben leiden, kann man sich schnell hilflos fühlen. Man kann Christenverfolgung als etwas weit Entferntes, nicht Änderbares und zu Komplexes abtun. Und dennoch werden wir durch die Worte des Hl. Apostels Paulus zur Solidarität berufen:

„Wenn ein Glied leidet,
so leiden alle Glieder mit.“  
(1 Kor 12,26)

Gebet ist dafür das wichtigste Mittel. Es überschreitet Entfernungen und kommt bis an Orte, die wir uns nicht vorstellen können.

Die Apostelgeschichte (vgl. Apg 12, 5-11) lehrt, dass das Gebet Ketten zerbrechen, Gefangene befreien und Hoffnung in düstere Gefängniszellen bringen kann. Gebet bringt Hilfe und Erleichterung in aussichtslosen Situationen. Gebet dringt durch Mauern und Gitter. Gebet ruft die Engel des Herrn als Trost und Schutz. Gebet ist die tragende Kraft für unsere verfolgten Glaubensgeschwister.

Haben auch wir den Mut und die Kraft, so zu beten wie die junge Gemeinde
in der Apostelgeschichte?

Bestellen oder downloaden Sie unsere kostenlosen Materialien:

Bei Fragen geben Ihnen unsere MitarbeiterInnen gerne Auskunft:
per E-Mail an info@christeninnot.com oder telefonisch unter 01/712 15 07.

Die für uns selbstverständliche Religionsfreiheit wird in zahlreichen Ländern der Erde ignoriert, mit Füßen getreten und mit Gewalt verhindert. Angesichts dessen ist Gebet wichtiger denn je. Seit über acht Jahren unterstützt „Christen in Not“ den Aufruf mehrerer christlicher Organisationen zu einem Weltgebetstag für verfolgte Christen in über 100 Ländern der Welt. An einem Sonntag im November schließen sich jährlich unzählige Christen zusammen, um im Gebet und Gottesdienst ihre verfolgten Glaubensgeschwister vor Gott zu bringen. 

 

Materialien

bestellen

Rechtzeitig und Aktuell –
alle Infos zum Weltgebetstag, Schweigemarsch, Kreuzweg und vieles mehr rund um unsere Arbeit.

Bleiben Sie informiert!

mit dem Christen in Not Info-Letter.

(Sie können dieses kostenfreie Service jederzeit abbestellen.
Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.)